eone | Brad Snyder bei den Paralympics 2016 in Rio

Mit Feingefühl zu olympischer Präzision

In wenigen Tagen wird Brad Snyder bei den Paralympics in Rio um seine nächste Goldmedaille schwimmen. Der blinde Sportler, der sein Augenlicht während eines US-Militäreinsatzes in Afghanistan verlor, inspiriert seit jeher die Macher von eone.

 

„Es geht darum aufzustehen, nicht zuzulassen, dass mir die Blindheit mein Leben nimmt. Denn das ist, was mir geblieben ist. Ich will andere ermutigen zu kämpfen, sich nicht einschüchtern zu lassen und zu zeigen, dass jeder alles erreichen kann.“

 

Um alles zu erreichen, lohnt es sich neue Wege einzuschlagen. Das ist zum Anreiz und der höchsten Motivation der amerikanischen Uhrenfirma eone geworden.

Zeit zum Ertasten, Minimalismus zum Fühlen. Die besonderen Zifferblätter der Bradley Modelle kombinieren aufregende Materialen wie kratzfestes Keramik und beständiges Titan. Einkerbungen, dezente Erhebungen und akzentuierte Edelstahlmarkierungen verleihen dem Chronometer nicht nur ein außergewöhnliches Aussehen, sondern ersetzen die herkömmliche Zeitanzeige.

Simpler Magnetismus dokumentiert den Fluss der Zeit, wobei die Stunden am äußeren Rand der Uhren abgelesen werden und die Minuten von einer zweiten Kugel mittig auf dem Zifferblatt dargestellt werden.

Auch die Armbänder der einzelnen Modelle überzeugen mit ihrer angenehmen Haptik. Die Bradley’s trumpfen auf mit italienischem Echtleder, Canvas oder Edelstahl und verleihen so jeder Uhr ihre individuelle Eleganz und Klasse.

eone will die große Inspiration, den Mut zu kämpfen, mit der Welt teilen. Design for everyone bedeutet, einen Alltag ohne Barrieren und Einschränkungen zu ermöglichen und diese Vision zu leben. – So wie es Brad Snyder bereits 2012 in London statuierte und in Rio diesen Sommer weitertragen wird. Wir wünschen viel Erfolg!